arrow_back KommersbuchApp

Reichschoral

Eichrodt. 1871

1. Allmacht, die furchtbar, die gnadenvoll über uns schaltet,
Urlicht, vor welchem die sterbliche Weisheit veraltet,
Gott, unser Gott, Hochmut verwehet in Spott, wo deine
Herrlichkeit waltet!

2. Vater der Menschen, du sahst unsre Arbeit und Streben, hast
unser Sehnen gewürdigt, das Reich uns gegeben, ein Vaterland, hast
uns die Rettung gesandt, hast uns erwecket zum Leben!

3. Schütz uns, Allgütger, behüt uns die leuchtende Krone, segne
dein Deutschland, daß Friede und Freude drin wohne; Freiheit und
Recht blüh von Geschlecht zu Geschlecht, Eintracht und Treue belohne!

4. Vater, o Vater, gieb, daß wie nicht Schuld auf uns laden!
Schrecke die Feinde ringsum, so da sinnen zu schaden! Führe das
Reich, Kaiser und Völker zugleich, schenk ihm die Fülle der Gnaden!

5. Schickest du Stürme, wir wollen sie mutig erwarten: Eichen
erstarken im Sturmwind, dem winterlich harten. Prüfung, o Gott,
beuget uns deinem Gebot, seit uns verwehret dein Garten!

6. Vater, im Himmel, du heiliger, hör unser Flehen, sende dem
Reiche das Heil aus den himmlischen Höhen, wahr es im Geist, der
sich dir kräftig erweist, laß dir's zum Ruhme bestehen!

vertical_align_top