arrow_back KommersbuchApp

Freundschaftsklänge

Ad. v. Reiche

1. Auf, laßt die Gläser klingen, daß es beim muntern Singen
|: recht hell dazwischen schallt! :| Laßt leben, was da lebet, und gute
Laune hebet, |: daß laut das Echo hallt! :| Halli, hallo, halli, hallo,
der Frohsinn gedeihe in unserer Reihe. Halli, hallo, halli, hallo, der
Frohsinn lebe hoch!

2. Wir wissen, daß auf Erden es nie kann schöner werden, als
jetzt zur Jugendzeit. Drum nützet es recht weise, das Stückchen Erden-
reise, die Jugendherrlichkeit. Halli, hallo ec.

3. In Liebchens Augensterne da schaun wir, ach, so gerne; ihr
weihen wir dies Glas. Wenn auf der Welt nichts bliebe als ihre
Treu und Liebe, der Himmel wäre das.

4. Die Freundschaft bleibt die Kette, hier und an jeder Stätte,
die uns zusammen hält. Reicht euch die Bruderhände, bleibt Freunde
bis ans Ende auf dieser schönen Welt.

vertical_align_top