arrow_back KommersbuchApp

Am Freudenfeuer

Wetzel

1. Nun, so ist die Glut entbronnen und der Freiheit Opfer flammt;
auf den Bergen wird begonnen überall das Feueramt.
Herr, in deines Himmels Höhen, höre unsers Flehens Wort:
Bleib der Freiheit Schutz und Hort!

2. Was erlöst aus Schmach und Schande unser liebes Vaterland?
Wer zerbrach des Drängers Bande, als nur deine starke Hand? Herr ec.

3. Eintracht hat die Welt gerettet, Eintracht gab den Völkern
Kraft, hat die Männer schön verkettet zu der heilgen Ritterschaft.

4. Drum so laßt uns stets bedenken, daß wir alle ein Geblüt;
wollst den Geist der Lieb uns schenken und ein wahrhaft deutsch Gemüt.

5. Und wenn wieder Feinde dräuen, gürte uns mit deiner Macht!
Laß die Tage sich erneuen jener wunderbaren Schlacht!

6. Zeuch dann selbst, du starker Retter, zeuch in Flammen uns
voran! Wie bei Leipzig brich wie Wetter deinem Volk die Siegesbahn!

7. Ewig wollen wir dich preisen, Vater, deine Wundermacht; und
das Feuer soll’s beweisen alle Jahr in dieser Nacht!

vertical_align_top