arrow_back KommersbuchApp

Deutsch-Österreich

Karl Stelter

1. Lied, erringe Preis und bringe Ruhm dem deutschen Mutterlaut,
daß er silberhell erkinge und die Herzen all durchdringe, die auf seine
Macht vertraut.

2. Allem Schönen laß ertönen deine Zaubermelodie, die geschaffen
zu versöhnen, doch auch donnergleich zu dröhnen, wenn der Zorn ihr
Worte lieh.

3. Droht die Wolke deutschem Volke, brandet ringsumher das Meer,
laß es, wie sich Wogen türmen, stehn, ein Leuchtturm unter Stürmen,
fest im Schmucke seiner Wehr.

4. Deutscher Triebe heiße Liebe schirm in Treuen, Austria, dulde
nicht, daß deine Söhne deutscher Zunge man verhöhne, Schwester der
Germania!

5. Lieder schwingen, Dank zu bringen, sich empor im Jubellaut,
silberhell wird er erklingen und die Herzen dir erringen, die auf deinen
Schutz gebaut.

vertical_align_top