arrow_back KommersbuchApp

Heil Hohenzollern!

Ernst Scherenberg. 1889

1. Heil dem Geschlecht, das die Götter erhoben, dem sie die
Fäden des Schicksals gewoben, nimmer erliegt es dem
tödlichen Streich. Groß noch im Unglück, so trotzt es dem
Wetter, zeugt aus dem eigenen Schoße den Retter,
Heil, Hohenzollern, Heil Kaiser und Reich! Heil Hohen
zollern, Heil Kaiser und Reich!

2. Tief aus der Vorzeit dämmerndem Lichte wuchs es empor in
dem Glanz der Geschichte, markiger Stamm mit gewaltgem Gezweig.
Wonne der Völker ist es, zu wohnen unter dem Schatten so herrlicher
Kronen, |: Heil Hohenzollern, Heil Kaiser und Reich! :|

3. Spendet auch ferner, ihr himmlischen Mächte, Fülle des Segens
dem Herrschergeschlechte, Hüter der Kraft und der Freiheit zugleich.
Daß um sein Banner Millionen sich scharen, Frieden den Völkern der
Erde zu wahren, Heil Hohenzollern, ec.

vertical_align_top