arrow_back KommersbuchApp

Deutsch und frei

E. Scherenberg. 1892

1. Deutsche Jugend, unser Hoffen, Frühlingsbaum mit frischem
Saft! Jeder Schlag, der dich getroffen, trifft des Volkes Mark und
Kraft. Vaterland, dein Kleinod hüte, deiner Jugend Schützer
sei! Knospe, schwelle, werde Blüte, deutsch und frei, deutsch und
frei, knospe, schwelle, werde Blüte, deutsch und frei, deutsch und frei!

2. Schatten gehen um im Dunkeln aus jahrhundertalter Gruft,
aber Deutschlands Sterne funkeln nur in nebelreiner Luft. Wehe, fiel
auf junge Saaten nächtig giftger Frost im Mai! |: Welscher List laßt
uns entraten, deutsch und frei! :|

3. Nimmer fremden Druck wir dulden, der ureignen Trieb beengt!
nie zu sühnen ein Verschulden, das den Geist in Fesseln zwängt! Wahr=
heitsgluten wollt ihr dämpfen? Hört es! Unser Feldgeschrei bleibt
in diesen heilgen Kämpfen: deutsch und frei!

4. Deutsche Jugend, unser Hoffen, unsre Zukunft, unsre Kraft!
Fest die Hand, das Auge offen, los die Seele jeder Haft! Höchsten
Preis gilt’s zu erwerben, daß uns Knechtschaft nie entweih! Leben
laßt uns, laßt uns sterben, deutsch und frei!

vertical_align_top