arrow_back KommersbuchApp

Und in Jene lebt sich's bene

1. Und in Jene lebt sich's bene
|: Und in Jena lebt sich's gut. :|
Bin ja selber drin gewesen,
Wie da steht gedruckt zu lesen,
|: Zehn Semester wohlgemut. :|

2. Und die Stra�en sind so sauber,
Sind sie gleich ein wenig krumm;
Denn ein Wasser wird gelassen
Alle Wochen durch die Stra�en,
In der ganzen Stadt herum.

3. Und ein Wein w�chst auf den Bergen,
Und der Wein ist gar nicht schlecht,
Tut er gleich die Str�mpfe flicken
Und den Hals zusammendr�cken,
Ist er doch zur Bowle recht!

4. Die Philister und die Wirte
Sind die besten auf der Welt,
Wein und Bier in vollen Humpen
Tun sie den Studenten pumpen
Und dazu noch bares Geld,

5. Wenn dem Burschen es behaget,
Setzt er vor die T�r den Tisch,
Und dann kommt der Wirt gesprungen,
Und da wird gezecht, gesungen
Auf der Stra�e frei und frisch.

6. Und im Winter und im Sommer
Wird servieret auf der Stra�';
Hei, wie da die Schl�ger blitzen,
Hei, wie da die St��e sitzen,
Aber alles ist nur Spa�!

7. Auf dem Markte, auf den Stra�en
Stehn Studenten alzuhauf;
M�dchen an den Fenstern stehen
Und nach den Studenten sehen,
Und wer will, der schaut hinauf.

8. Und die allersch�nste Freiheit
Ist in Jena auf dem Damm.
In Schlafr�cken darf man gehen
Und den Bart sich lassen stehen,
Wie ein jeder will und kann!

vertical_align_top