arrow_back KommersbuchApp

Nur einmal bringt des Jahres Lauf

1. Nur einmal bringt des Jahres Lauf
uns Lenz und Lerchenlieder.
Nur einmal bl�ht die Rose auf,
und dann verwelkt sie wieder;
nur einmal g�nnt uns das Geschick
so jung zu sein auf Erden:
Hast du vers�umt den Augenblick,
jung wirst du nie mehr werden.

2. Drum la� von der gemachten Pein
um nie gef�hlte Wunden!
Der Augenblick ist immer dein,
doch rasch entfliehn die Stunden.
Und wer als Greis im grauen Haar
vom Schmerz noch nicht genesen,
|: der ist als J�ngling auch f�rwahr
nie jung und frisch gewesen. :|

3. Nur einmal bl�ht die Jugendzeit
und ist so bald ent-schwunden;
und wer nur lebt vergangenem Leid,
wird nimmermehr gesunden.
Verj�ngt sich denn nicht auch Natur
stets neu im Fr�hlingsweben?
|: Sei jung und bl�hend einmal nur,
doch das durchs ganze Leben! :|

vertical_align_top