arrow_back KommersbuchApp

Nun singt mir ein Lied

1. Nun singt mir ein Lied, da ich wandern mu�, und f�llt den Pokal bis zum Rand. Schenk, herziges M�del, mir noch einen Ku� und reich mir zum Abschied die Hand. l: Ich zieh voller Lust in die Welt hinein, ein Wanderbursch fr�hlich und frei. Wo Becher mir winken und goldener Wein, da bin ich von Herzen dabei. :|

2. Mich dr�cken nicht Kummer, nicht Sorgen viel, mich dr�ckt nicht im Beutel das Geld. Ich achte das Leben als heiteres Spiel und ziehe voller Lust in die Welt. Es singen im Walde die V�gelein, es murmelt im Tale der Quell, so mu� auch in jedem Lande gedeihn allzeit ein frisch�froher Gesell.

3. Und kommt einst der rauhe Sensenmann und holt mich zur letzten Fahrt, dann schau ich das Leben mir noch einmal an und r�st mich auf eigene Art. Die Klampfe nehm ich von der Wand und lasse das Trauern sein, und zieh in ein fernes, verwunschenes Land mit Singsang und Klingklang hinein.

vertical_align_top