arrow_back KommersbuchApp

Morgen will mein Schatz verreisen

1. Morgen will mein Schatz verreisen,
Abschied nehmen mit Gewalt;
drau�en |: singen schon die V�gel :|
in dem gr�nen gr�nen Wald.

Ach, es f�llt uns so schwer
auseinander zu gehn,
wenn die Hoffnung nicht w�r
auf ein Wieder- Wiederseh�n.
|: Lebe wohl, lebe wohl, :|
lebe wohl, auf Wiederseh�n

2. Sa�en da zwei Turteltauben,
beide auf dem gr�nen Ast:
wo sich |: zwei Verliebte scheiden, :|
da verwelket Laub und Gras.
Ach, es f�llt usw.

3. Laub und Gras, das mag verwelken,
aber unsre Liebe nicht.
Du kommst |: mir aus meinen Augen, :|
aber aus dem Herzen nicht.
Ach, es f�llt usw.

4. Eine Schwalbe macht kein' Sommer,
wenn sie gleich die erste ist;
und mein |: Liebchen macht mir Kummer, :|
ob sie gleich die Sch�nste ist.
Ach, es f�llt usw.

5. Spielet auf, ihr Musikanten,
spielet auf ein Abschiedslied,
meinem |:Liebchen zum Gefallen,:|
mag's verdrie�en, wen es will.
Ach, es f�llt usw.

vertical_align_top