arrow_back KommersbuchApp

1. |: Angezapft, angezapft!
Rheinwein oder Bier aus Flandern :|
Auf der durstgequälten Kehle
sitzt ermattet schon die Seele,
|:um verzweifelnd auszuwandern.:|
Freilich ist's noch früh am Tage;
aber glaubt mir, was ich sage!
Trinken schmeckt zu jeder Stund.
|: Auf zum Spund! :|

2. |: Eingeschenkt, eingeschenkt!
Füll die Gläser, schmucke Dirne, :|
eins für mich, für dich das andre;
wenn ich fröhlich weiter wandre,
|: bleib auch heiter deine Stirne! :|
Die mich liebt, die lieb' ich wieder
in der Schleppe wie irn Mieder,
was man auch darüber denkt.
|: Eingeschenkt! :|

3. |: Ausgeleert, ausgeleert!
Alle Zecher, wie ich meine, :|
|: kommen in den Himmel schneller,
denn im Mond gibt's kühle Keller
|: für der Sonne Feuerweine :|
und auf allen großen Sternen
gibt es sicherlich Tabernen,
wenn man in den Himmel führt.
|: Ausgeleert! :|

vertical_align_top