arrow_back KommersbuchApp

Kein Hälmlein wächst auf Erden

1. Kein H�lmlein w�chst auf Erden, der Himmel hat's betaut, und kann kein Bl�mlein werden, die Sonne hat's erschaut.

2. Wenn du auch tief beklommen in Waldesnacht allein: einst wird von Gott dir kommen dein Tau und Sonnenschein!

3. Dann spro�t, was dir indessen als Keim im Herzen lag, so ist kein Ding vergessen, ihm kommt ein Bl�tentag.

vertical_align_top