arrow_back KommersbuchApp

Ich wandre in die weite Welt

1. Ich wandre in die weite Welt
auf Strassen und auf Gassen,
da find' ich alles sch�n bestellt,
nur mich find' ich verlassen.
der Weg wird weit, am rauhen Stein,
da leg' ich m�d' mich nieder.
|:Gr�sst mir das blonde Kind am Rhein
und sagt, ich k�me wieder!:|

2. Und weiter, wenn der Morgen tagt
durch Sonnengold und Regen!
Mir hat die Mutter oft gesagt:
Das Gl�ck bl�ht allerwegen.
Und doch, hier kann es nimmer sein,
kein einzger Stern f�llt nieder.
|:Gr�sst mir das blonde Kind am Rhein
und sagt, ich k�me wieder!:|

3. Wie hab' beim Abschied ich gescherzt,
als ob mich nichts gequ�let.
Nun weiss ich erst, wie sehr es schmerzt,
wenn eins dem andern fehlet.
Am Ufer wandelt sie allein
singt einsam meine Lieder.
|:Gr�sst mir das blonde Kind am Rhein
und sagt, ich k�me wieder!:|

vertical_align_top