arrow_back KommersbuchApp

Marschlied der Jäger

A. Methfessel. 1813

1. Hinaus in die Ferne mit lautem Hörnerklang!
Die Stimmen erhebet zum männlichen Gesang!
|:Der Freiheit Hauch weht kräftig durch die Welt;
ein freies, frohes Leben uns wohl gefällt.!:|

2. Wir halten zusammen, wie treue Brüder tun,
wenn Tod uns umtobet und wenn die Waffen ruhn;
|:uns alle treibt ein reiner, freier Sinn;
nach einem Ziele streben wir alle hin!:|

3. Der Hauptmann, er lebe, er geht uns kühn voran;
wir folgen ihm mutig auf blut'ger Siegesbahn ;
|: er führt uns jetzt zum Kampf und Sieg' hinaus:
er führt uns einst, ihr Brüder, ins Vaterhaus.:|

4. Wer wollte wohl zittern vor Tod und vor Gefahr?
Vor Feigheit und Schande erbleichet unsre Schar!
|: Und wer den Tod im heiligen Kampfe fand,
ruht, auch in fremder Erde, im Vaterland!:|

vertical_align_top